Zirkondioxid – ästhetische Spitzenleistung mit hoher Sicherheit

Das Hochleistungs-Keramikmaterial Zirkoniumdioxid bietet den Patienten eine ganze Reihe von Vorteilen. Zirkondioxid-Verblendungen sowie Vollzirkonoxidkronen- und brücken sind absolut gewebeverträglich. Hochästhetisch sorgt das Material für eine perfekte natürliche Transluzenz und Farbgebung. Negative Reaktionen bei Allergikern können praktisch ausgeschlossen werden. Oftmals auch als keramischer Stahl bezeichnet, zeichnet sich das Material zudem durch eine besonders hohe Bruchfestigkeit aus.

Für höchste Qualitätsstandards bei Zirkondioxid-Verblendkeramiken setzen wir auf das ZENO® Tec System von WIELAND sowie auf Zenostar, die klare monolithische Zirkonoxid-Linie.

ZENO® Tec System-Präparationsanleitung

Klicken Sie hier, um die ZENO® Tec System-Präparationsanleitung als PDF-File herunterzuladen. Sie enthält ausführliche Informationen zu den Themen

  • Präparation (Vorbereitung, vorhandene Wurzelstifte, Aufbaumaterial und Empfehlungen für keramikgerechtes Präparieren, rationelle Durchführung der Präparation – step-by-step)
  • Abformung
  • Provisorische Versorgung
  • Gerüstprobe
  • Eingliederung
  • Trepanation und Entfernung
Alle Vorteile und des Zenostar-Konzepts im Überblick
  • Vollanatomische Zirkonoxidkronen und –brücken aus einem Stück, ohne keramische Verblendung. Chipping ausgeschlossen.
  • Kosteneffiziente und ästhetische sowie metallfreie Restaurationsmöglichkeit
  • Zahnfarbener (weißer oder eingefärbter), verblendfreier, hochfester Zahnersatz
  • Auch bei geringem Platzangebot im Kiefer realisierbar

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.zenostar.de oder laden Sie sich den Zenostar Leitfaden für Zahntechniker/Zahnärzte herunter.

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen? Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Jetzt Kontakt aufnehmen!